Das Produkt dieses Monats ist PFEFFERMINZE. Sie kaufen es zum halben Preis.

Sichere Anwendung der ätherischen Öle


 

Die ätherischen Öle zeichnen sich durch einzigartige Fähigkeiten aus, die zu Ihrem Gefühl der Gesundheit und des physischen und geistigen Wohlbefindens grundsätzlich beitragen können. Bei ihrer Verwendung ist es allerdings nötig, einige Prinzipien zu beachten. Sie werden dann Komplikationen vermeiden, die ihre unpassende Applikation verursachen kann.

Wenn Sie mit den ätherischen Ölen anfangen, sollten Sie nicht alles auf einmal ausprobieren. Fangen Sie langsam an, Schritt für Schritt, entdecken Sie die erstaunliche Welt der ätherischen Öle.


 

  • Wenn Sie gerade vorhaben, eines der ätherischen Öle oder eine der Mischungen zu benutzen, konzentrieren Sie sich. Machen Sie nicht mehrere Sachen auf einmal. Ätherische Öle sind fantastische Geschenke der Natur, aber gleichzeitig sind sie Konzentrate. Wenn sie Ihnen gut dienen sollen, ist es nötig, dass Sie sich vor ihrer Verwendung mit den Grundkenntnissen über sie ausrüsten. Es ist nötig, dass Sie auch Aufmerksamkeit, Demut und den gesunden Menschenverstand einschalten.

  • Werden Sie sich bewusst, dass jeder von uns ein einzigartiges Wesen ist und jeder auf die gleichen Dosen und Anwendungen sehr unterschiedlich reagieren kann. Gehen Sie deswegen langsam und mit Bedacht vor. Wenn Sie sich mit etwas keinen Rat wissen oder unsicher sind, suchen Sie eine Fachhilfe auf. (odkaz)

  • Bewahren Sie die Ölfläschchen verschlossen an einem kalten und dunklen Ort auf. Essenzen bewahren dann ihre Qualität und Kraft für viele Jahre. Lagern Sie sie außerhalb der Reichweite von Kindern.

  • Bei der Verwendung der ätherischen Öle haben Sie ein reines Pflanzenöl zur Hand. Sollte Ihnen das ätherische Öl Beschwerden verursachen oder es eine empfindliche Stelle treffen, die Haut oder die Schleimhäute reizen, verdünnen Sie es mit Pflanzenöl. Waschen Sie es nicht mit Wasser ab. Das Wasser verdünnt das Öl nicht. Im Gegenteil könnte es seine Wirkung noch intensivieren und die Beschwerden würden sich wahrscheinlich verschlimmern.

  • Tragen Sie die Öle nicht in die Augen und in deren Umgebung auf. Geben Sie sie nie direkt in die Ohren. Im Falle des Kontaktes waschen Sie die Stelle mit einem Pflanzenöl aus und suchen Sie ärztliche Hilfe auf. Bereits eine kleine Ölmenge kann die Augen verletzen, Kontaktlinsen können ebenfalls beschädigt werden.

  • Ätherische Öle, die reich an Menthol (z.B. Minze) sind, sollten nicht für den Hals verwendet werden, vor allem nicht bei Kindern unter 24 Monaten.

  • Wenn Ihre Haut innerhalb der nächsten 24 – 48 Stunden dem direkten Sonnenlicht oder UV-Licht ausgesetzt ist benutzen Sie auf den nicht mit Kleidung bedeckten Stellen keine ätherischen Öle, die photosensitiv sind (Angelikawurzel, Zitrusse – Orange, Zitrone, Grapefruit, Mandarine, Bergamotte). Es könnte zu Hautausschlag oder zu dunkler Pigmentierung kommen.

  • Menschen mit hohem Blutdruck und Epileptiker sollten die Benutzung der ätherischen Öle mit ihrem behandelnden Arzt absprechen. Benutzen Sie Öle mit hohem Gehalt an Ketonen wie Basilikum, Rosmarin und Salbei mit erhöhter Vorsicht.

  • Verdünnen Sie sog. „heiße” ätherische Öle, wie Zimt, Oregano, Thymian und Orange für Kinder und Erwachsene immer.

  • Falls Sie Allergiker sind, führen Sie 30 Minuten vor dem Benutzen der ätherischen Öle einen Test durch. Tragen Sie eine kleine Ölmenge z. B. auf der Innenseite des Oberarms auf. Seien Sie sich der Tatsache bewusst, dass die Reaktion auf ätherische Öle, die oberflächlich angewendet werden, sich bei einigen Leuten erst zwei oder mehrere Tagen später zeigen kann. Benutzen Sie am Anfang also hohe Verdünnungen und fangen Sie mit kleinen Mengen an.

  • Die Fußsohlen sind bei Erwachsenen eine sichere Stelle für die Ölanwendung.

  • Schwangere Frauen sollten die Benutzung der ätherischen Öle mit dem behandelnden Arzt besprechen.

  • Asthmatikern wird die direkte Inhalation der ätherischen Öle nicht empfohlen.

  • Die innere Anwendung der ätherischen Öle gilt in vielen Ländern (nicht in der EU) allgemein als sicher. Wenn Sie vorhaben, mehr als ein paar Tropfen des verdünnten ätherischen Öls zu verzehren, empfehlen wir es mit dem behandelnden Arzt zu besprechen. Wenn Sie sich in der EU befinden, benutzen Sie die ätherischen Öle nicht zur inneren Anwendung.

  • Falls ein Kind ein ätherisches Öl verschluckt, geben Sie ihm Milch oder ein anderes Milchprodukt zum Trinken und suchen Sie ärztliche Hilfe auf.

  • Wenn Sie ein ätherisches Öl für das Bad verwenden, benutzen Sie 1 – 5 Tropfen, die Sie in Salz, Gel oder in eine andere Emulsion mischen. Falls Sie dies nicht tun, kann das Öl wie ein „Auge“ auf der Oberfläche schwimmen und der empfindlichen Haut ernsthafte Beschwerden verursachen. Im Allgemeinen gilt – verwenden Sie nicht mehr als 10 Tropfen pro Bad.

  • In Ausnahmefällen können Personen, die mit der Benutzung der hochwertigen ätherischen Öle anfangen, an allergischen Reaktionen und Ausschlägen leiden, die durch Reaktionen mit sedimentären chemischen Resten aus den Produkten der persönlichen Hygiene und Kosmetik verursacht werden können.

  • Im Falle der täglichen Benutzung der ätherischen Öle ist es nötig, die Produkte der persönlichen Hygiene, die Ammoniak oder chemische Stoffe auf Kohlenwasserstoffbasis enthalten, nicht zu benutzen, weil sie quartäre Verbindungen (z.B. Benzalkoniumchlorid) enthalten, die nach der Einnahme zum Tod führen können.

  • Falls Ihr Körper übersäuert ist – sein pH-Wert zu niedrig ist, kann die Reaktion auf das Öl schwächer, eventuell leicht negativ werden.

 


Bei der Bestellung über 400 BP
 
info@bewit.love
 
+420 732 790 599